IT Mediation

IT-Mediation

Konfliktmanagement in IT-Projekten!

IT-Projekte scheitern nicht selten an Verständnis- und Meinungsverschiedenheiten zwischen IT- und Fachabteilungen. So entstehen Fehlentwicklungen, die sich mit Projektmanagement Methoden allein nicht mehr ausgleichen lassen. Die Folgen sind:

  • Budgetüberschreitungen
  • Terminverschiebungen in der Realisierung von Anforderungen
  • Permanente Reorganisation und Restrukturierung
  • Verzögerung in der Projektumsetzung
  • Blindleistungen durch unnötige Diskussionen und Schriftverkehre (Ketten Emails)
  • Demotivation der Projektmitarbeiter
  • Vertrauensverlust in den Projekterfolg



Hier hilft IT-Projekt Mediation!

Notwendigkeit

Viele IT-Projekte scheitern erfahrungsgemäß nicht etwa, weil es am fachlichen Know-How mangelt, sondern weil die emotionale menschliche Ebene die rationale Ebene überlagert – ein Faktum, über das aus mangelndem Wissen oder aus aufgrund geeigneter bzw. verfügbarer Experten gerne hinweggesehen wird.
Genau an diesem Punkt setzt Mediation an. Ein Mediator versucht als neutraler Dritter zwischen den streitenden Parteien zu vermitteln. Mediation ist:

  • Die strukturierte und ergebnisorientierte Vermittlung zwischen Konfliktparteien

  • Stellt den Menschen als wissenden und motivierten Leistungserbringer in den Mittelpunkt

  • Thematisiert auch negative Emotionen für den objektiven Blick für eine sachliche, konfliktfreie und lösungsorientierte Diskussion

  • Konkretisierung, Strukturierung und Priorisierung der Streitthemen und Vermittlung durch Ablauf in mehreren Phasen

  • Schaffung einer transparenten Vereinbarung die von beiden oder mehreren Seiten verstanden und akzeptiert wird


Insbesondere in IT-Projekten kommt es häufig zu Konfliktsituationen zwischen Projekt- und Fachabteilungsleitern, IT-Managern und Mitarbeitern. Typische Konfliktfelder sind:

  • Bei der Planung und Implementierung von standardisierten ITIL Prozessen oder im anschließenden Betrieb treten immer wieder Probleme auf. Zum Beispiel, ein vorgegebener Prozess stößt in der IT-Abteilung auf Widerstand, da Mitarbeiter aus zeitlichen, fachlichen oder persönlichen Gründen die Aufgaben nicht übernehmen möchten.

  • Geforderte Funktionalitäten, welche bei Systemeinführung oder –wechsel nicht oder nicht mehr vorhanden sind oder zur Verfügung stehen, führen zur Ablehnung bzw. Akzeptanzverlust in die IT-Systeme

  • Durch den Einsatz neuer Technologien bzw. Outsourcing führen Know How Defizite zu Verzögerungen in der Implementierung bzw. zu Qualitätseinbußen der vereinbarten Serviceerbringung

Sachliche Auseinandersetzungen eskalieren dabei häufig zu sich steigernden emotionalen Auseinandersetzungen. Standpunkte verhärten sich und gleichzeitig verringert sich die Fähigkeit, zu erfolgsversprechenden Win-Win Lösungen zu kommen.




Vorgehensmodell

1. Start der IT-Projekt Mediation
  • Welche Arbeitsgrundlage gibt es?
2. Themensammlung und Erstellung eines Problemkataloges
  • Worum geht es, was sind die konkreten Themen?
3. Eruierung und Fixierung der Positionen und Sichtweisen der Konfliktpartner
  • Was steht hinter den Positionen, wofür steht ein Standpunkt?
4. Optimierung und Verhandlung
  • Wie kann eine Lösung aussehen?
5. Vereinbarung und Commitment
  • Wie sieht eine gemeinsame Lösung aus?


Zusammenfassung

  • IT-Projekt Mediation führt durch Unterstützung einer dritten unparteiischen Person (Mediator) zu einer einvernehmlichen Vereinbarung und Lösung, die den Bedürfnissen bzw. Anforderungen beider Konfliktparteien entspricht.

  • IT-Projekt Mediation sichert in den einzelnen Phasen des Vorgehensmodells die eigenverantwortliche Erarbeitung von Konfliktlösungen durch die Konfliktparteien mit Unterstützung des Mediators ab.

  • IT-Projekt Mediation berücksichtigt die Interessen der Beteiligten und fordert und fördert die Kooperation und gegenseitigen Respekt.

  • IT-Projekt Mediation sichert die Umsetzung der Konfliktlösung durch allseitige Akzeptanz.

  • IT-Projekt Mediation ebnet den Weg für eine harmonische und sachliche Zusammenarbeit der Konfliktparteien in der Zukunft.

  • IT-Projekt Mediation ist ein strukturiertes, freiwilliges, zeit- und kostensparendes Konfliktlösungsverfahren als Alternative zur ordentlichen Gerichtsbarkeit.

ITIL

ITK-Beratung

Ausgewogen in Pragmatismus, Geschwindigkeit, Qualität und Ergebnis

Kontakt

Schreiben Sie uns

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schreiben Sie uns zu spezifischen Themen!